Kanzlei Lehmann Berlin
 
 

KANZLEI LEHMANN

Berlin

 

in Kooperation mit Weis & Partner Rechtsanwälte

 
 
 
Grau neutral.jpeg

Mietrecht
Arbeitsrecht

Firmengründung
Werkvertragsrecht

Sozialrecht
Steuerrecht

Statusfeststellung
SchwarzarbeiterG

Verkehrsrecht
Privatinsolvenz

 
Nicolo-9957 Ausschnitt-V5.jpg
 
 

About

Die Kanzlei Lehmann in Berlin-Charlottenburg bietet eine kompetente, umfassende und insbesondere für jeden zugängliche Rechtsberatung und Vertretung an. Zusätzlich führt die Kanzlei Steuerberatungstätigkeiten und Buchführung nach § 3 Nr. 1 StBerG inklusive Rechtsbehelfsverfahren durch. Dabei gehören sowohl Privatpersonen, Selbstständige als auch mittelständische Unternehmen zum Kundenstamm der Kanzlei.

Im unternehmerischen Sinne versteht sich die Kanzlei als Ihre ausgelagerte Rechtsabteilung. Der persönliche Kontakt zu den Mandanten und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit stehen hier an erster Stelle. Eine Beratung und Vertretung kann in englischer und spanischer Sprache erfolgen.

Um ihren Mandanten ein möglichst weites Spektrum an Rechtsberatung anbieten zu können, kooperiert die Kanzlei Lehmann zudem mit  Weis & Partner Rechtsanwälte. Für eine ergänzende Rechtsberatung und Verteidigung in allen Lebenslagen, insbesondere auf dem Gebiet der Strafverteidigung, empfiehlt die Kanzlei Lehmann:

 

 

Team

Benno-31-10.jpg

Benno Lehmann
Rechtsanwalt und Kanzleiinhaber


Rechtsanwalt Benno Lehmann gründete 2014 die Rechtsanwaltskanzlei.  Er berät und vertritt seine Mandanten in allen Rechtsfragen.

Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Steuer, - Rechts- und Wirtschaftsberatung. Von der Firmengründung an begleitet er seine Mandanten, berät sie über Investitionsentscheidungen, Steuermodelle, Scheinselbständigkeit und Schwarzarbeit.
Er führt Rechtsbehelfs- und Statusfest-stellungsverfahren und vertritt seine Mandanten sowohl im Rahmen von außer-gerichtlichen Einigungen als auch vor Gericht.

Rechtsanwalt Benno Lehmann hat an der Universität in Erlangen, Münster und Köln studiert, sein Referendariat am Landgericht Münster absolviert und belegt derzeit einen Lehrgang zum Fachanwalt für Steuerrecht.

 

Benno-29-10.jpg

Nicole Leicher
Rechtsanwältin in Anstellung
 

Nicole Leicher ist seit 2017 als Rechtsanwältin in der Kanzlei Lehmann angestellt. Sie betreut hauptsächlich private Mandate und handwerkliche Betriebe.

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt a. M. absolvierte sie ihr Referendariat am Brandenburgischen Oberlandesgericht und legte das 2. Staatsexamen ab. Im Rahmen ihrer Ausbildung arbeitete sie unter anderem in der Rechtsabteilung der Vereinten Nationen in New York, dem Justiziariat der Polizei Berlin sowie dem LKA Berlin. Zuvor war sie bei der internationalen Wirtschaftskanzlei "Cleary, Gottlieb, Steen & Hamilton", der Deutschen Börse AG und am Lehrstuhl von Prof. Dr. hc. Theodor Baums tätig.

Maxi+Nicolo-9908 V2.jpg

Maxi Kempert
Rechtsanwaltsfachangestellte
in Ausbildung

Maxi Kempert ist seit 2017 Auszubildende Rechtsanwaltsfachangestellte der Kanzlei Lehmann.
 

 
Grau neutral.jpeg
 
 

Rechtsgebiete

Allgemeines Zivilrecht
Arbeitsrecht
Firmengründung
Mietrecht

Privatinsolvenz
Scheinselbständigkeit

SchwarzarbeitG
Sozialrecht

Steuerrecht
Werkvertragsrecht
Verkehrsrecht

 

Nicolo-0732.jpg
Nicolo-0735.jpg
Nicolo-9391 Bild.jpg

 

Aktueller Tipp

 
 
Sonnengelb.jpg

25. Januar 2018
 

Scheinselbstständigkeit in der Filmbranche

Scheinselbstständigkeit und verdeckte Arbeitnehmerüberlassung in der Filmbranche: Kameraleute, Tonleute, Beleuchter, Schauspieler, Regieassistenten, Redakteure und sonstige Mitarbeiter auf dem Prüfstand

In der Film- und Medienbranche hat es sich eingebürgert „auf Rechnung“ zu arbeiten. Meist auf ausdrücklichen Wunsch der Produktionsfirmen, die sich damit geringere Ausgaben erhoffen. Doch diese Rechnung ist zu kurz gedacht. Nach Einschätzung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) sind die meisten Mitarbeiter am Filmset abhängig Beschäftigte. Die Folge: erhält die Produktionsfirma eine Betriebsprüfung, muss sie alle nicht gezahlten Sozialversicherungsabgaben für die letzten 4 bzw. 30 Jahre für jeden Mitarbeiter nachzahlen. Zusätzlich drohen Strafverfahren und hohe Bußgelder. Die Summen bewegen sich dabei im Millionenbereich.

Aus Sorge keine Aufträge mehr zu erhalten oder sich in der Branche unbeliebt zu machen, nehmen die Filmschaffenden die Angebote der Produktionsfirmen an. Die Folge sind gedrückte Löhne, die kaum eine private Vorsorge für Krankheit, Alter oder Arbeitslosigkeit zulassen. Die Tagesgagen betragen teilweise nur 2/3 des Tariflohns, was nach dem Bundesarbeitsgericht bereits als sittenwidriger Lohnwucher anzusehen ist. Damit hat sich eine stillschweigende Akzeptanz eingebürgert, die die Produktionsfirmen in ihren Angeboten bestätigt. Derzeit schließen sich immer mehr Filmschaffende zusammen um gemeinsam gegen die Missstände in der Filmbranche vorzugehen.

Die Feststellung einer Scheinselbständigkeit hat auch Auswirkungen auf den Lohn. Denn stellt das Arbeitsgericht auf entsprechenden Antrag fest, dass in der Vergangenheit ein abhängiges Arbeitsverhältnis bestanden hat, so wird dieses rückabgewickelt. Die gezahlte Gage wird dann rückwirkend in einen Arbeitslohn umgewandelt. Dabei orientieren sich die Arbeitsgerichte stets an den entsprechenden Tarifen der Branche, hier: an dem Tarifvertrag für Film- und Fernsehschaffende. Auch hierbei kann es zu hohen Rückzahlungen kommen.

 

 

Kosten

Die Höhe der Kosten für ein erstes Beratungsgespräch richtet sich nach Umfang, Schwierigkeit der Sach- und Rechtslage sowie nach dem Streitwert.

Für Tätigkeiten über eine Erstberatung hinaus richtet sich die Höhe der Vergütung für anwaltliche Dienstleistungen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Dieses bestimmt die Höhe der Vergütung des Anwalt nach Gegenstandswert und Art der anwaltlichen Tätigkeit. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernehmen wir gerne die Korrespondenz mit der Versicherung.

Sollte Ihr monatliches Einkommen eine bestimmte Grenze unterschreiten und die Sache Aussicht auf Erfolg haben, so kommt die Beantragung von Prozesskostenhilfe oder Verfahrenskostenhilfe in Betracht.

 
 
davmitgl4c.jpg
 

Aktuelles

Hellblau.jpg

BFH zur Steuerpflicht von Berufsspielern

Pokergewinne sind umsatzsteuerfrei

Für Preisgelder müssen Pokerspieler keine Umsatzsteuer abführen. Die Gewinne seien von einem Wettbewerbsergebnis abhängig, welches trotz überdurchschnittlicher Gewinnchancen ungewiss sei, so der BFH – anders als bei Antrittsgeldern.  
Quelle: lto.de

Blau.jpg

BAG zu Arbeitsvertrag

Dreijährige Kündigungsfrist ist unwirksam

Im Gegenzug für eine Gehaltserhöhung eine dreijährige Kündigungsfrist? Das benachteiligt den Arbeitnehmer, so das BAG. Michael Fuhlrott erklärt, warum die Richter die lange Bindung für unangemessen hielten.
Quelle: lto.de

Türkis-Blau.jpg

BVerwG zu Kostenübernahme für Kinderbetreuung

Stadt muss nicht für Privat-Kita zahlen

Weil ein öffentlicher Betreuungsplatz nicht zur Verfügung stand, wollte ein Elternpaar die Kosten für eine Privat-Kita von der Stadt München ersetzt haben - dabei war ihnen eine Tagespflege angeboten worden. Das geht zu weit, meint das BVerwG.  Quelle: lto.de

Nicolo-9407.jpg
Nicolo-0757.jpg
Nicolo-0768.jpg

Kontakt

 

+++ NEUE ADRESSE +++ NEUE ADRESSE +++ NEUE ADRESSE +++

 
 

Adresse

Kanzlei Lehmann
Wielandstraße 27 / Ecke Kurfürstendamm
10707 Berlin

Charlottenburg

Telefon

Tel.: 030 - 522 81 334
Fax: 030 - 522 81 336

 

Mail

info@kanzlei-lehmann.com

Öffnungszeiten

Mo - Fr
9:00 - 17:00 Uhr*
* nach Absprache bis 19 Uhr und samstags

 
 

Downloads

 

Antrag auf Beratungshilfe

 Formular Prozesskostenhilfe

Vollmacht

 
Titel